Weidenberger Hof

Weingut

weinfaesser

In vierter Generation bewirtschaftet unsere Familie den Weidenberger Hof. Wir kombinieren das weitergereichte familiäre Wissen mit moderner Technik, um Weine auszubauen, die schmecken und genüssliche Freude verbreiten.

Der rheinhessiche Boden und das milde Klima wirken sich charakteristisch auf unsere Weine aus. So befinden wir uns mitten im Mainzer Becken, welches vor über 30 Millionen Jahren (Oligozän) vom Meer geflutet war und verschiedene Sedimentschichten hinterlassen hat. Immer wieder findet man in unseren Weinbergen Muscheln oder ganz selten sogar kleine Haifischzähne aus dieser Zeit.

Unsere Arbeit unterliegt stets dem Ziel, hochwertige Weine mittels einem naturnahen und nachhaltigen Anbau zu produzieren. Ziel ist nicht ein optisch schöner Weinberg, sondern ein möglichst geringer Eingriff . 

Seit 2001 bekämpfen wir das Unkraut zwischen den einzelnen Rebstöcken mechanisch. Weder Herbizide noch Pestizide kommen bei uns zum Einsatz. Lediglich zur Bekämpfung der typischen Weinkrankheiten Echter Mehltau (Oidium) und Falscher Mehltau (Peronospora) nutzen wir neben Durchlüftungsmaßnahmen Fungizide.

Dadurch, dass wir so gut wie nicht düngen, reduzieren wir auf natürliche Weise unseren Ertrag.

Unsere Vorgewende mähen wir erst kurz vor der Weinlese. So können diese im Frühjahr und dem Sommer über den Insekten und Unkräutern als Lebensfläche dienen.

Letztendlich verringern wir durch die vorher genannten Maßnahmen unsere Traktorfahrten enorm, was wiederum das Risiko einer Bodenverdichtung stark mindert.